Leitungsdurchführungen


Aufbau

 

 

 

Allgemeines zur 'Zwei-Pfad' Leitungsdurchführung

Je nach Ausführung sind sie für eigensichere Stromkreise, Mess- , Regel- und Steuerstromkreise oder für Energiestromkreise geeignet. Durch Steckbarkeit muss bei der Montage ein Sicherungsring und ein Verdrehschutz vorgesehen werden. Standardmäßig sind Durchmesser von 10mm bis 40mm vorgesehen, Abweichungen hiervon müssen bei Ex-Material mit der Zulassungsbehörde abgestimmt werden. Wir übernehmen diese Klärung gerne für Sie.
Der Einsatz der Zwei-Pfad - Leitungseinführung ist dann zu empfehlen, wenn die Lage der Litzen zur Endmontage variable sein muß und unabhängig von der Endlage der schraubbaren Muffe. Bis zur endgültigen Montage bleibt die Leitungsdurchführung drehbar und wird erst nach Beendigung(zwingend) fixiert
Unsere Leitungseinführungen haben einen 'X'-Schein und sind deshalb überall einsetzbar(ohne zusätzlichen Zulassungsaufwand); auch als Ersatz für bestehende

Litzenanzahl